Volksinitiative und die Meinungsbildung

In der Schweiz gibt es alle drei Monaten Volksabstimmungen auf Bundesebene, auf kantonaler Ebene aber auch auf Gemeindeebene. Hier werden um die besten Lösungen gerungen. Den Entscheid fällt das Volk und nicht das Parlament, denn die Schweiz kennt die direkte Demokratie.

Wir organisieren die Reise passend zu den Abstimmungswahlkämpfen im November 2017. Reiseziel ist der Kanton Zürich. Wir informieren über die aktuelle Abstimmung,
besuchen 1-2 politische Wahlkämpfe. Zudem zeigen wir Ihnen viele unbekannte Reiseziele im Kanton Zürich und unterbreiten viele Insidertipps.

Persönlich sind wir von den Volksinitiativen enttäuscht. Gute Ideen werden wuchtig verworfen, wodurch der berechtigte Eindruck ensteht, dass kaum jemand das Anliegen unterstützt. Die Politik kann mit fantasielosen Geplänkel weitermachen.

Oft wird überlegt, Volksinitiativen zu erschweren, so soll es mehr Unterstützer brauchen oder der Bundesrat gar Initiativen ablehnen, weil diese nicht realisierbar sind. Dieser Affront darf nicht akzeptiert werden.

Als Liedermacher arbeiten wir ein wenig ausserhalb. Wenn wir zu den Themen Lieder singen, haben wir oft einen anderen Zugang zur Diskussion und sammeln Sympatiewerte. Auch meine Webseite zum Regierungsrat Aargau bietet eine Meinungsplattform. Ich muss überlegen, was ich schreibe. Dennoch stelle ich gerne dort auch andere Meinungen.

Meine beiden Webseiten
Liedermacher Stephan Zurfluh – Lieder aus dem Alltag
Regierungsrat Aargau – Mut zum Engagement